gehweg_meyola © 2013 meyola. All rights reserved.

#aufschrei – guckt hin

NA NA NA NA – ich hör euch gar nicht!

Am Liebsten würde ich die Musik laut aufdrehen und durch meine Wohung tanzen. Gestern hatte ich zu viel Arbeit um mich mit #aufschrei zu beschäftigen, immer wieder holte es mich zwischendrin ein. Heute Morgen liefen mir beim Brötchen holen die Tränen über die Wange.

Okey, ich guck hin! Ich mach die Augen nicht zu. Ich gebe dem Thema noch eine Stimme mehr.
Es ist so klein und zerbrechlich und wird plötzlich so LAUT UND FORDERNT! Gut so. Natürlich ist das geschriebene Wort hierfür nicht wirklich geeignet. Und doch ist es wichtig dem Ausdruck zu geben. Martin Weigert beleuchtet hier das Phänomen dieses Meme und seine gewaltige Wirkung #aufschrei schreibt Twitter-Geschichte.

Ich finde es toll, dass so viele Frauen das Wort ergreifen. Mich macht das Thema betroffen. Die Analyse, wann es ein Kompliment, Sexismus oder eine Sexuelle Belästigung, ist bereits von Meike Lobo durchgeführt. Carolin Neumann fand Worte, die ich nur unterstützen kann. Und es gibt viele weitere.
Ich schätze Jede hat schon so ihre eigenen Erfahrungen mit diesem Thema gemacht. Ich habe mich lange Zeit von pfeifenden Bauarbeitern diskriminiert gefühlt. Inzwischen geht mir dies nicht mehr so. Ich bin eine Frau und möchte eine sein, wenn ich Reize aussende (ob bewusst oder unbewusst) bekomme ich manchmal Reaktionen. Natürlich habe ich diese nicht von jedem gleich gern und natürlich ist eine respektvolle Art das, die ich mir wünsche.
Das Problem ist Respektlosigkeit. Das Problem sind Situationen, in denen das Perplexsein einen außer Gefecht setzt. Das Problem sind Ängste, die uns das Leben nicht einfacher machen.
Ich wünsche mir, dass sich das Bewusstsein für Sexismus ändert!

Und ich wünsche mir, dass wir Frauen nicht mehr Schweigen. Es muss nicht immer das geschriebene Wort sein, aber sagt was. Unterstützt euch gegenseitig.
Auch ich habe Zeiten hinter mir, über die ich froh bin reden zu können. Dafür schätze ich meine Nächsten <3

Gut gefällt mir auch die Beleuchtung stärker das Berufsleben beleuchtend vom ZDF.
Hier weitere Artikel zum Thema.

∆ meyola 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>