Illustration

Exklusiver geht es nicht: die eigene Illustration

Illustrationen können so unterschiedlich sein, wie die Menschen, die sie zeichnen. So ist die Illustrationstechnik völlig frei. Laut Definition braucht eine Illustration immer einen Auftraggeber, auf dessen Bedürfnisse sie zugeschnitten ist. Der Auftraggeber gibt meist genau vor, was die Illu leisten soll. Oft werden Illus eingesetzt, um etwas zu erklären oder zu unterstreichen.

Aber wie entsteht so eine Illustration? Zunächst rein technisch: Illustrationen können analog auf Papier oder einem anderen Untergrund aufgebracht werden, oder auch digital am Rechner entstehen.
Ich stelle hier eine Variante vor, in der ich am Rechner mit einem Grafiktablett schraffierte. Meist kennt man Schraffur aus dem Bereich von Scriptol oder Radierungen. Ich transportierte diese Technik zu einem Pixelwerk.

Aufgabe

In dieser Illustrationsreihe geht es darum die Beziehung zweier Menschen darzustellen:  zwei kleine Mädchen, sie sind Geschwister.

Step 1

Am Anfang steht die Auswahl des Fotos für die Illustration. Die Qualität ist hierbei nebensächlich, es vereinfacht die Sache aber, wenn das Bild eine höhere Auflösung hat.

ein Geschwisterpärchen, Foto © Dagmar Kesting

Der Schatten, der auf den Gesichtern liegt, soll später durch Schraffur dargestellt werden. Durch den Stift des Grafiktabletts kann ich wie auf einem Zettel die Schraffuren am Rechner ausführen.

Grafiktablett wacom, Foto © Inken Meyer

So entstehen die ersten Striche. Je dunkler der Schatten, um so mehr Striche werden in Kreuzen übereinander gesetzt.
Bei den Schatten habe ich mich noch für ein weiteres Stilmittel zur Unterstützung entschieden: einem Airbrush-ähnlichen Auftrag des Pinsels in Photoshop. Zum kreieren von harten Kanten nutze ich das Radiergummi, wie man hier sieht:

Detail der Struktur, Illustration © Inken Meyer
meyola illustriert, Zwischenstep, Illustration © Inken Meyer

 

fertiges Portrait, Illustration © Inken Meyer

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>